Pankreaskarzinom

Es handelt sich um einen zumeist sehr aggressiven Tumor, der von der Bauchspeicheldrüse ausgeht. Charakteristisch für das Pankreaskarzinom ist eine frühzeitige Ausbreitung in die Lymphdrüsen und benachbarten Strukturen (Gallenwege, Zwölffingerdarm und große Blutgefässe im Bauchraum). Häufig ist zum Zeitpunkt der Diagnose der Tumor bereits fortgeschritten und inoperabel. Bei der Hälfte der Patienten liegen ferner bereits Metastasen in der Leber oder anderen Organen vor.

Welches sind typische Krankheitssymptome bei Pankreaskarzinom ?

Mit Ausnahme einer plötzlich auftretenden Gelbsucht (Ikterus) bei Tumoren im Bauchspeicheldrüsen-Kopfbereich sind die Krankheitssymptome eher uncharakteristisch. Im Falle deren Auftretens handelt es sich meist bereits um ein fortgeschrittenes Krankheitsstadium:

Bauchschmerzen – meist sehr ausgeprägt, gelegentlich in den Rücken ausstrahlend, Erleichterung beim Nachvornebeugen. Gewichtsverlust infolge Appetitlosigkeit, bzw. Beeinträchtigung der Verdauung. Neu aufgetretene Blutzuckererkrankung nach dem 50. Lebensjahr. Seltene Symptome – Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Stuhlverhaltung, selten Depressionen & Thrombosen (bedingt durch eine “Übergerinnbarkeit” des Blutes).

Meine Leistungen bei Pankreaskarzinom Verdacht

Kontaktieren Sie mich unter 0664-206.74.80 und vereinbaren Sie einen umgehenden Ordinationstermin.

Beim Ersttermin finden ein ausführliches Gespräch und eine körperliche Untersuchung statt. Zur Beseitigung etwaiger bestehender Beschwerden werde ich Ihnen Symptom-orientiert wirksame Medikamente verschreiben. Ferner müssen die weiterführenden diagnostischen Schritte besprochen bzw. umgehend veranlasst werden. Nebst einer laborchemischen Untersuchung gilt es zunächst das Erkrankungsstadium mittels CT zu erfassen. Meist bedarf es auch der Entnahme einer Tumorgewebsprobe. Bei Einengung der Gallenwege müssen spezielle Untersuchungen (ERCP) durchgeführt werden um diese Problematik idealerweise im Rahmen ein und derselben Sitzung zu beseitigen (Stent). Ich helfe Ihnen bei der möglichst prompten Organisation dieser Untersuchungen.

Schritte nach Diagnose eines Pankreaskarzinoms

Die Behandlung von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs sollte ausschließlich in Zentren mit entsprechender Expertise, idealerweise im AKH durchgeführt werden. Hier werden alle Patienten mit dieser Erkrankung in einem interdisziplinären Experten-Tumorboard diskutiert und es wird ein individuell optimales Behandlungskonzept gemäß den internationalen Therapiestandards erstellt.

In frühen Erkrankungsstadien (Tumor auf Bauchspeicheldrüse begrenzt; Blutgefäße nicht betroffen) steht am Beginn der Behandlung eine radikale operative Entfernung des Tumors durch einen erfahrenen Chirurgen. Ich werde Ihnen einen Experten empfehlen. Aufgrund der hohen Rezidivrate (Risiko des Wiederauftretens der Erkrankung) bedarf es nach der Operation fast ausnahmslos einer adjuvanten Chemotherapie, die ich für Sie akkordieren werde.

Bei Inoperabilität koordiniere ich gleichfalls die Durchführung einer in der Regel gut verträglichen Chemotherapie bzw. eine spätere Strahlenchemotherapie wenn der Tumor lokal-inoperabel scheint.

Behandlungsdauer

Diese hängt vom Erkrankungsstadium und vom Therapieziel ab, in der Regel dauert diese mehrere Monate.

Kosten der Behandlung

Die Kosten für die Diagnostik und Therapie im AKH Wien oder in einer Privatklinik werden von der Krankenkasse bzw. der Zusatzversicherung übernommen. Mein Honorar wird individuell vereinbart, für eine Erstuntersuchung fällt eine Pauschale von 180.- Euro an. Von der Krankenkasse werden bis zu 80% jenes Honorars rückerstattet, das ein Arzt mit Kassenvertrag für die gleiche Behandlung erhalten würde. Private Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel das Wahlarzthonorar zur Gänze.